Am vergangenen Donnerstag, 09.07.2020 fand die alljährliche Generalversammlung des Elektrizitätswerk AG von Randa statt. Der Jahresbericht und die Gedanken zur 11. Generalversammlung sind unter Generalversammlung EW Randa AG vom 09.07.2020 einsehbar.

Strassenbeleuchtung allgemein

Die Umstellung der Strassenbeleuchtung auf LED möchte die Gemeinde besonders hervorheben. Die Strassenbeleuchtung: (Bahnhof bis Sportplatz / Garage Favorit bis vor dem Haus Castello / hinter der Kirche bis Dorfbach) wurde ab August 2017 nach seinerzeitigem neusten Stand mit einer LED-Beleuchtung ausgerüstet. Diese Investition hat sich für die Gemeinde gelohnt und nicht zuletzt zum Wohle der Bevölkerung, wie die unten stehenden Verbraucherzahlen es anzeigen.

Die Messungen vom 11. Juli 2017 bis zum 08. August 2017 (vor dem Austausch der Lampen) ergaben in der gesamten Dorfbeleuchtung 30 kWh – 47 kWh Strombezug pro Tag (Ø 36.5 kWh); ab dem Ersatz auf LED-Lampen von 25 kWh – 29 kWh pro Tag (Ø 26.2 kWh) oder 28 % weniger.

Die restlichen Strassenlampen ab Maria am Weg bis Oberhäusern und Wildikapelle bis Obere Wildi werden ersetzt durch einen rustikalen Lampentyp mit LED-Beleuchtung. Die Lieferung wurde durch die „Corana-Pandemie“ beeinflusst und verzögert.

Diese Auswechslungen werden den Stromverbrauch auf Zeit nochmals beeinflussen.

Dank an den Verwaltungsrat

Die Munizipalgemeinde bedankt sich bei den Verwaltungsräten der EW Randa AG und insbesondere bei dessen Präsident Augustin Brantschen für die hervorragende Arbeit, welche sie im Rahmen Ihres Mandates – und für ein sehr bescheidendes Entgelt – für die Gemeinde Randa leisten.