Anlässlich der gemütlichen Agathafeier vom 5. Februar 2018 konnte die Feuerwehr Randa  auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Bei den folgenden Ereignissen standen unsere Feuerwehrleute im Einsatz.

  • 1x Alarm Rot
  • 4x Alarm Blau
  • Hochwasser Gletscherabbruch Zermatt
  • 2 Interventionen ohne Alarmierung
  • 3 Gesamtübungen
  • 10 Kaderübungen plus Inspektion
  • 7 Atemschutzübungen plus eine regionale Atemschutzübung
  • 12x Absperrung der Strassen bei Lawinensprengungen
  • 6x für die Beseitigung von Wespennestern
  • beim Zermatt Marathon
  • Mithilfe bei der Schneebefreiung von  Hydranten und Gebäuden

Total hat die Feuerwehr rund 1‘400 Stunden Dienst geleistet.

Nach erfüllter Dienstpflicht sind Brantschen Amadée und Amherd André ausgetreten. Erfreulich, dass drei junge Leute in die Feuerwehr aufgenommen werden konnten. So stehen 38 Personen für den Ernstfall bereit.

Den Feuerwehrleuten gebührt grosser Dank für die Bereitschaft an den Übungen teilzunehmen und im Ernstfall für unser Dorf bereit zu stehen.